Sonny

einfach Ich

4. September 2014
von sonny
21 Kommentare

BLOG-A-THON #2 #blogathon

Vor einem halben Jahr habe ich hier über den Blog-a-thon von Laura berichtet. Letzten kam es mir in den Sinn, dass es doch toll wäre, wenn es einen weiteren geben würde, denn es hat mich schon angetrieben mit vielen anderen zu schreiben und für das Blog zu arbeiten. Außerdem hab ich so viele Notizen und so wenig Konzentration mich hinzusetzten und das zu verbloggen. Es gibt so viele Sachen die – oh ein rosa Elefant… Wo war ich? Ach ja, es gibt so viele Sachen die ablenken.

Lange Rede kurzer Sinn, Laura hat im Moment keine Zeit einen neuen zu starten, sie muss sich um die Stimmen in ihrem Kopf kümmern. Soll sie auch tun, ich möchte ja bald wieder etwas von ihr lesen ;) und mit ihrer Genehmigung, darf ich dieses tolle Event übernehmen. Ick freu mir!

Stattfinden soll das ganze am 21.September. Es gibt dazu eine Veranstaltung bei Facebook ,damit Du Dich auch dran erinnern lassen kannst.

Und worum geht es? Ganz einfach. An diesem Sonntag geht es den ganzen Tag nur darum zu bloggen. Beiträge vorbereiten, gleich veröffentlichen oder als Entwürfe speichern, ganz wie Du magst und Lust hast. Wenn es viele gemeinsam machen, ist der Antrieb größer.

Mitmachen kann jeder der ein Blog hat, denn es geht ja ums bloggen, also auch ganz egal in welcher Sparte Du Dich rumtreibst.
Eine Zeitvorgabe gibt es auch nicht, fühl Dich ganz frei, wie du an dem Tag Zeit hast. Auch wenn Du nur einen Beitrag schaffst, ist das keine Schande, denn wenigstens ist einer bei rausgekommen und kann von der Liste abgeharkt werden.

Trau Dich.

Anmelden brauchst Du Dich nicht, aber jeder der sich in den Kommentaren meldet, verlinke ich in diesem Beitrag. Außerdem finde ich es interessant zu wissen, welche Ziele Du Dir gesetzt hast.

Ich freu mich auf Deine Teilnahme.

Dabei ist:

http://www.pal-blog.de/

http://hundundich.com/

http://hirnundhund.wordpress.com/

http://pfridolinpferd.wordpress.com/

http://fragmentage.blogspot.de/

http://leipzigdiscovery.com/

https://www.youtube.com/user/Ostschnitte7

http://buchmacherin.wordpress.com/

http://www.protagonist-erlebt.blogspot.de/

http://www.mybooksparadise.de/

http://buecher-bloggeria.blogspot.de/

 

17. September 2014
von sonny
3 Kommentare

Luuuuckyyy!!

Himmel, es gibt wirklich Menschen, die ihren Schirm aufgespannt hatten, als es Hirn geregnet hat. Die letzte Pippirunde des Tages. Wie immer eine dunkle Straße und ich denke, dass vor uns eine Katze über die Straße gelaufen ist.

Herr Wuff schaut schon ganz aufmerksam. Merkwürdig, seit wann laufen denn Katzen ihren Weg wieder zurück? Und wieder hin? Und wieder zurück? Nun, dann ist es wohl keine Katze, sondern ein Hund in der Größe einer Katze. Frauchen hörte man dann auch schon. Mit hoher Stimme erzählt sie ihrem Begleiter ihre Lebensgeschichte oder sonst was. Ich bekomme von dieser Stimmlage irgendwie immer Kopfschmerzen. Da pest diese kleine Ratte doch in vollem Galopp auf uns zu, obwohl wir die Straßenseite gewechselt haben und nun gut drei Meter zwischen uns sind. Dann fangt dieses kleine Wesen an zu kläffen als gäbe es kein Morgen mehr. Herr Wuff ist da ja noch etwas sehr eigen, aber da ging es gut, er hatte keine Widerworte, ich glaube er war von dieser Schimpftriade so erschrocken, dass er nicht wusste wo hinten und vorne ist. Ich habe mich dann vor meinen Hund gestellt und damit das Kleinvieh vertrieben. Frauchen hat zwar immer Luuuuckyyy!! in ihrer Tonart gerufen, aber Luuuuckyyy wollte erst beim dritten Mal hören.

Pako und ich haben dann unseren Weg fortgesetzt, da dreht die nette junge Dame doch nach ein paar Metern um und ich hab den Hund schon wieder an den Haken. Also wieder vor Lord Pupsi gestellt, dem kleinen Hund den Weg versperrt und – eigentlich sollte es nicht so laut sein – AB! gerufen. Der hat sich vielleicht erschreckt und schon rief Frauchen wieder in ihrer herzallerliebsten Stimmlage Luuuuckyyy!!. Anstatt den Hund an die Leine zu nehmen und den Weg fortzusetzen, kam er auf den Arm, denn weder Halsband noch Leine waren vorhanden.

Wirklich, Du kannst mir glauben, kleine Hund sind zwar nicht so meine Welt, aber ich mag sie trotzdem. Ich bin allerdings der Meinung, dass kleine Hunde auch Erziehung genießen müssen und nicht, nur weil sie klein sind, tun und lassen können was sie wollen. Bei der Dame heute Abend hatte ich den geringen Eindruck, dass ihr egal ist, was ihr Hund macht… *kopfschüttel*

Ich bin doch bestimmt nicht die einzige die solche Sachen erlebt oder?

 

8. September 2014
von sonny
Keine Kommentare

RED BUG CHARITY – der vierte Streich

Der vierte Name auf der Red Bug Charity Liste ist Michael Wildenhain.

Bei Michael Wildenhain ist es leider wie bei Johannes Groschupf, ich habe noch nichts von ihm gelesen oder gehört. Aber, die Themen, die in seinen Büchern verarbeitet werden, hören sich sehr interessant. Es sind Themen, die uns alle angehen. Unter anderem Rechtsradikalität, Ausländerfeindlichkeit, Ausgrenzung, Gewalt, Toleranz, Mut.

Eine Vita gibt es heute nicht, sondern nur der Link zu weiteren Informationen zum Autor.

Ein paar Fakten zusammen getragen findest du hier.

Da waren es noch sechs Autoren, die noch nicht bekannt gegeben wurden, aber Du kannst gespannt sein.

 

 

6. September 2014
von sonny
5 Kommentare

Immer wieder Montags

Von Frühling bis Herbst gibt es in unserer Hundeschule das Angebot von Spiel und Spaß.

Viele tolle Sachen, wie Hürden und Tunnel, sind aufgebaut. Jedes Mal sieht der Platz anders aus. Ich liebe das. Ich weiß nie, was mich erwartet. Es geht auf dem Parcours nicht um Schnelligkeit, was ich auch toll finde, weil der Hund sowieso schon unter Starkstrom steht und dadurch, dass wir alle Geräte langsam und mit bedacht erarbeiten müssen, ist das verdammt anstrengend für Herrn Wuff. Ach und für mich ist es auch eine schwere Aufgabe, denn ich muss mich daran lehren ruhig zu bleiben. Ich dachte immer, irgendwann kann ich den Hund auch mal vor einem Gerät absetzten, ihn warten lassen und dann ihn abrufen. Denkste. Immer wenn ich nicht aufpasse, ist der Hund weg. Läuft zu der Bällebox, oder zu seinem Kumpel. Rennt zu den neuen um erstmal zu schauen wer denn da so ist. Das macht mich wahnsinnig, wenn ich ehrlich bin, denn es wir in meinen Augen irgendwie nicht besser, aber es schult, wenn man ein oder zweimal tief durchatmen muss, damit man dem Hund nicht den Hals umdrehen will. Bei jedem Spiel und Spaß werden Bilder gemacht und ich möchte dir heute gerne ein paar meiner Highlights vorstellen, denn es entstehen schon schöne Bilder. 2013-08-26-016 Ein Tunnel. Tunnel findet Pako klasse, aber am Besten sind sie wohl, wenn sie ins Bälle-Paradies führen. Ich muss dann aber immer sehr schnell laufen, damit ich ihn auf der anderen Seite abfangen kann. 2014-05-05-014 Hopp! Dieses Gerät haben wir schon lange nicht mehr gemacht, weil meistens wenn ich auf dem Weg auf die andere Seite bin, haut er ab. Wenn wir es nach der Spieleinlage versuchen, haut er zwar nicht mehr ab, aber so schön drüber fliegen tut er dann nicht mehr. 2014-05-05-076 Der Ring geht immer. Findet er nicht so spannend, aber er währt sich auch nicht gegen ;) 2014-05-19-011 Das Bälle-Paradies. Du kennst es bestimmt aus deiner Kindheit. Pako liebt es und ist immer ganz aus dem Häuschen wenn er es sieht. Manchmal sehr nervig, aber es übt mich in Geduld. 2014-05-19-019 Konzentration Herr Wuff.   2014-06-02-026 Bei jedem dritten Versuch bringt Herr Wuff einen Ball mit. Am Anfang war es bei jedem Mal, also hat es sich schon gebessert. Der Ball wird ihm danach abgenommen und wieder ins Häuschen gepackt. Es ist aber immer ein anderer Ball mit dem er da rauskommt. 2014-06-16-080 Ein paar Aufgaben zwischendurch werden auch gestellt und von Pako auch super ausgeführt. IMG_0068 Manchmal schaue auch ich mal nach, wo der Hund geblieben ist ;) IMG_0132 Die Wippe. Ein Gerät was wir lange gemieden haben, weil Pako immer zu schnell und aufgeregt waren. Mittlerweile auch schon in der ersten halben Stunde machbar. Und nein, auf dem Platz gibt es kein Schlammloch, zwischendurch dürfen die Hunde spielen und danach sieht der Hund halt etwas schmuddelig aus, aber das fällt von alleine ab. Machst du auch solche Aktivitäten mit deinem Hund? Egal ob in der Hundeschule oder im eigenen Garten.