Sonny

einfach Ich

Blog Love. Liebe lässt sich nicht sortieren. Julia Zieschang. Impress

| Keine Kommentare

Was sagt das Buch über sich selbst?

 

*Wenn Chaos glücklich schmeckt… #foodblog*
Vanny Mandel liebt Cupcakes und Sauberkeit. Als Foodbloggerin und Ordnungsfanatikerin ist sie nicht nur ständig mit der Kamera, sondern auch mit dem Staubwedel unterwegs. Das Chaos ist also vorprogrammiert, als Vanny gemeinsam mit zwei disziplinlosen Jungs in eine WG zieht, die mit ihrer lässigen und ungestümen Lebensweise dauerhaft gegen all ihre Prinzipien verstoßen. Vor allem ihr äußerst spontaner und gutaussehender Mitbewohner Lukas bringt Vanny mehr und mehr aus dem Konzept. Durch ihn beginnt die sonst so tadellose und geordnete Bloggerin, völlig zu vergessen, was ihre gesamte Welt eigentlich zusammenhält…

Warum wollte ich es lesen?

Es hat etwas mit bloggen zu tun und es hörte sich nett an für Zwischendurch.

Wie hat es mir gefallen?

Mh, mh, mh. Ich weiß nicht, ich weiß nicht.
Es war nun nicht zum Einschlafen, aber so ganz zu vier Sternen konnte ich mich nicht durchringen.

Vanny ist anstrengend, sehr anstrengend. Das konnte ich als Leser nicht ausblenden.
Natürlich bin ich auch anstrengend, aber ich hatte des öfteren das Bedürfnis, ihr eine Ohrfeige zu geben, damit sie wieder klar kommt.

Gut, wo sie ihnen Ordnung(wahn)sinn her hat, konnte ich mir nach dem Besuch bei ihren Eltern erklären, ich verrate es euch, da wäre ich wohl nie drauf gekommen… Ihre Mutter. Und nein, das war kein Spoiler, aber um den nächsten Satz einzuleiten brauchte ich etwas 😉 Also, das Verhalten unserer Eltern pregt uns, da kann keiner was gegen tun, somit hat Vanny ihre Liebe für Ordnung (btw: ich finde die beiden Jungs so gar nicht unordentlich!) her hat.

Hingegen die Begründung für ihren Plan-und Sortierwahn, war für mich nicht ganz ausreichend. Ich hatte schon den Verdacht, dass ihr etwas richtig böses zugestoßen sein muss, dass man sich so verhält, aber nein, in meinen Augen hat es nicht gereicht.

Nun gut, jeder sieht das anders, aber für mich hat dieser Grund nicht dieses Ausmaß. Um selbst zu entscheiden, ob es ausreicht oder nicht, müsst ihr wohl schon selbst das Buch lesen, vielleicht mögt ihr mir dann auch erzählen, ob ich zu hart mit ihr ins Gericht gegangen bin.

Mir kommt das Bloggen, was ja in meinem Augen durch den Buchtitel angepriesen wurde, etwas sehr zu kurz.  Erwartet hätte ich doch schon mehr Seiten über das Blog und was noch so drum herum passiert.

Es ist ein Hin und Her zwischen Vanny und Lukas. Sie sind irgend wie beide anstrengend, aber auch lesenswert, wenn sie nicht zwischendurch so viele der Worte des anderen auf die Goldwaage legen würden. Anfangs war es für mich noch ein Spiel zweier Charaktere, die nicht einfach sind.
Es entstehen des öfteren immer wieder Situationen bei denen ich mir dachte, dass es nicht schon wieder sein muss. Es war etwas zu viel.

Aber auch hier handelt es sich wohl wieder um eine Geschmacksache. Vielleicht habe ich auch nur schon zu viel dieser Situationen gelesen und bin damit gesättigt.

Mein Fazit:

Nette Geschichte für Zwischendurch, zweier Menschen die anstrengende Charaktere haben und sich das Leben manchmal schwerer machen als sie müssten.

 

Autor: sonny

Baujahr 83. Lebt 20 Kilometer vor Hannover. Bücherliebhaberin. Hundebesitzerin. Isländerbesitzerin. Technikverliebt. Wintermensch. Schneeliebhaberin. Twitterbesessen. Probiert gerne was aus. Isst gerne. Mag ihren Job. Serienliebhaberin. Damit Du Dich nicht wunderst, wenn Du hier das erste Mal kommentierst, was mich wirklich freut, jeder neue Kommentator muss von mir freigeschaltet werden. Das erspart Dir diese nervigen Abfragen, welche man eh nie richtig lesen kann ;)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.