Sonny

einfach Ich

Elemente der Schattenwelt: Blood & Gold von Laura Kneidl aus dem Impress Verlag

| 2 Kommentare

Weiter Information zum Buch


Klappentext

Auch wenn sie sich der Menschheit nicht zu erkennen geben, weilen sie doch unter uns: Geister, Dämonen, Vampire und andere Kreaturen der Nacht. Nur wenige Menschen wissen von ihrer Existenz und noch weniger haben die Fähigkeit, gegen sie anzutreten. Dass Cain eine von ihnen ist, erfährt sie erst mit ihrer Volljährigkeit – wie ihre Mutter soll sie nun als Blood Huntress Vampire jagen. Dies wäre jedoch so viel einfacher, wenn man ihr nicht gerade den unnahbaren Krieger Warden an die Seite gestellt hätte, der furchteinflößender sein kann als die Vampire selbst…

Meine Meinung

Ich bin nicht davon ausgegangen, dass ich von diesem Buch enttäuscht werde. Warum auch? Das erste Buch, welches von Laura Kneidl rauskam hat mir sehr gut gefallen und auch dieses Buch ging in meine Leserichtung, also musste es gelesen werden.

Meine Gedanken zu dem Buch zusammen zufassen wird glaube ich etwas schwieriger, denn bei Büchern die mich gefangengenommen haben, bleiben mir die Worte auf der Zunge liegen und ich überlege, ob diese Worte dem Buch überhaupt gerecht werden. Nun dann versuche ich es doch einfach mal das zu sagen, was ich sagen will.

Mit Cain bin ich sofort warm geworden. Sie ist lustig, freundlich, herzlich, weiß was sie will und hat sich gut im Griff, nun jedenfalls meistens. Für mich war ihr Charakter genau richtig, so dass ich mir vorstellen könnte mit ihr um die Häuser zu ziehen.

Von Warden mag man am Anfang halten was man will, aber man muss ihn im Laufe des Buchs, gern gewinnen. Natürlich ist er nicht der einfachste Mensch, aber dank Cain öffnet er sich und ist nicht mehr so unnahbar wie am Anfang des Buchs.

Die Taten schweißen die beiden zusammen, obwohl sie sich auf den ersten Seiten nicht sehr grün sind und eher daran zweifeln, dass sie ein Team werden. Cain glaubt an das Gute in Warden und sie soll recht behalten.

Eine wunderbare Geschichte die hier erzählt wird. Die Angst, dass es gleich zu Ende ist, hatte ich immer im Nacken. Ich habe es knistern gehört und habe die Kämpfe genossen, denn alles was ich gelesen habe hat mich absolut überzeugt.

Cains Entscheidungen wurden begründet, was vielleicht einigen helfen wird zu verstehen, warum sie trotz Todesangst weiter kämpft.

Eine Sache hat mich aber wirklich enttäuscht: Das Ende. Bei dem Tempo, was mich durch das Buch getrieben hat, auf gute Art und Weise, habe ich mit einem böse offenen letzten Satz gerechnet, den ich aber nicht bekommen habe. Ja, ich quäle mich bei Büchern gerne selbst 😉

Schade, dass es das Buch nur als eBook gibt, aber vielleicht wird es, wie das erste Buch der Autorin, auch noch in Papier raus kommen.

Mein Fazit

Temporeich, fantastisch, voller Liebe, voller knistern. Einfach nur Empfehlenswert.

Meine Bewertung

5 Plüsch

Autor: sonny

Baujahr 83. Lebt 20 Kilometer vor Hannover. Bücherliebhaberin. Hundebesitzerin. Isländerbesitzerin. Technikverliebt. Wintermensch. Schneeliebhaberin. Twitterbesessen. Probiert gerne was aus. Isst gerne. Mag ihren Job. Serienliebhaberin. Damit Du Dich nicht wunderst, wenn Du hier das erste Mal kommentierst, was mich wirklich freut, jeder neue Kommentator muss von mir freigeschaltet werden. Das erspart Dir diese nervigen Abfragen, welche man eh nie richtig lesen kann ;)

2 Kommentare

  1. Hey 🙂
    Hab durch einen kleinen Umweg auf deinen Blog gefunden und mir gedacht, ich schau mal, was du so liest^^
    Als Fantasy- und Vampir-Fan hat mich Blood & Gold angesprochen. Die Kurzbeschreibung erinnert mich sehr stark an “Das Buch der Vampire“ von Colleen Gleason, zumindest was as die Vampirjägersache und das Erfahren mit der Volljährigkeit betrifft, wenn ich mich jetzt richtig erinnere.
    “Das Buch der Vampire“, wobei es sich um eine Reihe handelt, von der ich bisher nur zwei Bücher besitze, hat mir sehr gut gefallen, also sollte mir Blood & Gold vom Grundkonzept her auch zusagen und als Charakterin scheint Cain auch sehr interessant zu sein, ebenso Warden.
    Allerdings müsste ich dann wohl auf die Buchausgabe warten, denn ich besitze keinen eBook-Reader noch habe ich vor mir einen zuzulegen.
    Es klingt trotzdem sehr interessant 🙂

    Liebe Grüße :*

    • Da freu ich mich aber, dass du mich gefunden hast und mir dann auch noch einen Kommentar hinterlässt 🙂

      Um zu beurteilen, ob sich für dich ein Buch von Laura lohnt, kann ich dir den Tipp geben, dass ihr erstes Buch Light & Darkness als Taschenbuch rausgekommen ist 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung von Sonnysblog.de, erklärst Du Dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website findest Du in der Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung