Sonny

einfach Ich

Die mobile Bibliothek oder kurz Skoobe

| 4 Kommentare

Vor ein paar Monaten habe ich euch schon einmal von Skoobe erzählt. Wer das noch mal nachlesen möchte muss nur hier klicken.

Seit heute ist diese tolle Idee, die mir ermöglicht hat, viele tolle Bücher zu lesen, für jeden zugänglich.

Und bevor ihr fragt, nein für Android ist sie noch nicht erhältlich, aber es ist so wie ich informiert bin, im Test und soll auch bald dort verfügbar sein.

Wie funktioniert das denn jetzt? Nun, die App ist nicht mehr, wie für die Testleser damals, kostenlos, sondern kostet im Monat 9,99 Euro wie eine Flatrate. Bis zu 5 Bücher könnt ihr euch ausleihen und diese dann in der App runterladen, um sie bis zu 30 Tage offline lesen zu können. Offline bedeutet hier auch wirklich offline. Also ohne Datentarif oder Wlan oder sonst etwas, also könnt ihr ganz beruhig zu Hause Bücher ausleihen und dann im Urlaub lesen. Ich persönlich finde das Preis/Leistungsverhältnis absolut okay, denn wenn man auch nur 2 Bücher im Monat liest, hat man den Preis schon raus. Kündbar ist es jeden Monat, das einzige Manko was ich sehe, ist wohl die Bezahlung mit der Kreditkarte, denn nicht jeder hat eine.

Ich freu mich, denn in der App gibt es keine “alten Schinken”, sondern die neuesten Bücher der vertretenden Verlage. Als ein kleines Beispiel, das neue Buch Mein böses Herz von Wulff Dorn erschienen am 27.02.12 bei cbt, könnte man dort jetzt bereits lesen. Werde ich auch gleich machen, aber das ist dann wieder ein anderes Thema.

Also meine Lieben. Wer ein iPhone oder iPad hat, eine Leseratte ist und vor eBooks nicht zurückschreckt, klickt hier um in den App Store zu kommen und sich Skoobe runterzuladen. Falls ihr noch Fragen habt, schaut doch einfach hier bei Skoobe rein oder wendet euch an das Team, das nicht beißt und euch gerne alle Fragen schnell beantwortet.

Autor: sonny

Baujahr 83. Lebt 20 Kilometer vor Hannover. Bücherliebhaberin. Hundebesitzerin. Isländerbesitzerin. Technikverliebt. Wintermensch. Schneeliebhaberin. Twitterbesessen. Probiert gerne was aus. Isst gerne. Mag ihren Job. Serienliebhaberin. Damit Du Dich nicht wunderst, wenn Du hier das erste Mal kommentierst, was mich wirklich freut, jeder neue Kommentator muss von mir freigeschaltet werden. Das erspart Dir diese nervigen Abfragen, welche man eh nie richtig lesen kann ;)

4 Kommentare

  1. Also ich finds deutlich zu teuer, da die Bücher wie du schreibst ja nur für 30 Tage lesbar sind, also nur ausgeliehen sind. Sowas kann ich von meiner Stadtbibliothek für 20 Euro PRO JAHR bekommen!

    • Das mag sein, aber ich persönlich habe hier zwar eine kostenlose Bücherei im Ort, aber die haben keine Arbeitskompatibelen Öffnungszeiten und in die Stadt fahren, was eine halbe Stunde dauert ist mir den Aufwand auch nicht wert. Das mit den 30 Tagen ist auf den Offlinemodus bezogen. In einer Bibliothek hat man ja auch eine Rückgabefrist 🙂

  2. Öffnungszeiten? Wir reden doch hier von eBooks, und die kann ich bei meiner Stadtbibliothek rund um die Uhr ausleihen und dann offline lesen und habe dann damit genau das gleiche wie bei #Skoobe – nur eben für 100 Euro weniger pro Jahr 😉

    • Tada, ich vergesse immer, dass die das ja auch ausleihen *kopf -> Tisch* … Ja da hast du recht. Ob unsere das macht weiß ich gar nicht. Müsste ich mal nachschauen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung von Sonnysblog.de, erklärst Du Dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website findest Du in der Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung